Banner
Osteopathie - Teilbereiche


Parietales System

= Knochen, Muskeln, Bänder, Gelenke werden mit gezielten Techniken mobilisiert oder manipuliert ("eingerenkt") z.B. für Rücken- oder Knieschmerzen, Nackenverspannungen, Schleudertrauma oder "Hexenschuss", die Ursachen für einen Becken- schiefstand oder Kopfschmerzen.
"Body Adjustment" ist unter anderem eine bestimmte Mobilisationstechnik des ganzen Körpers in einer bestimmten Abfolge - einerseits prophylaktisch und anderseits gezielt zum Spannungsausgleich von Blockaden, zur Harmonisierung der Muskelketten und Haltungskompensationen und zur Durchblutungsförderung


Viszerales System

= Behandlung des Bewegungsspielraumes zwischen den einzelnen Organen und ihres Spannungszustandes, um die natürlichen Rhythmen, Bewegungen und die Funktion der Organe zu unterstützen. Man nützt dabei sanfte Techniken, um die Verbindungen (= Bindegewebe, feine Häute) von Organen und deren Auswirkung auf den Bewegungsapparat zu beeinflussen. Dadurch entsteht ein harmonisierender Einfluss auf das vegetative, das sogenannte unwillkürliche Nervensystem, das unseren Organ- und Stoffwechsel steuert. Es wird dadurch die Durchblutung und das Immunsystem gleichzeitig gestärkt.

Bei der viszeralen Osteopathie wird z.B. eine Senkniere behandelt, ein Darmabschnitt mobilisiert, eine zu große Leber mit Entstauungstechniken behandelt oder die Blase mobilisiert.

Diese Therapieform ist nicht in der Lage, Tumore oder schwere akute Entzündungen zu heilen. Doch auch Patienten mit bösartigen Erkrankungen können von der schmerzlindernden Wirkung dieser Therapie profitieren.


Craniosacrales System

= sehr sanfte Behandlung eines Spannungsungleichgewichts des Bindegewebes der Schädelnähte, Gehirnhäute, Rückenmarkshaut, mit den Verbindungen bis zum Kreuzbein und Steißbein.
Spannungen in diesen feinen Geweben können unterschiedliche Ursachen haben: z.B. Geburtstrauma, Unfall oder Sturz, sekundär aufgrund von Wirbelsäulenprobleme oder organischer Herkunft. Ebenso können psychisch-emotionale Spannungen im Bindegewebe gespeichert werden und körperliche Beschwerden hervorrufen. Hier erziele ich mit der "somato-emotionalen Entspannung" (Verarbeitung von Unfalltraumen oder psychischen Traumen über die körperliche Ebene) sehr gute Erfolge.